SG Graben Neudorf

team of week

BEVOR DER HANDBALL AUSSTIRBT, FINDET MAN DEN WEG ZUSAMMEN. 

Die zwei Erzfeinde und die Prinzessin

Ok, die Prinzessin lassen wir weg, aber was sonst wie ein Märchen der Gebrüder Grimm mit zwei Rivalen beginnt, war die bittere Wahrheit in Graben und Neudorf.
Seit 8 Jahren schoß man nicht nur Tore, sondern auch aufeinander. Der TSV Graben und der TSV Neudorf standen zueinander wie
die Schwaben zu den Badensern und Mentos zu Cola – eine sehr explosive Mischung – vor allem beim Derby. Da spürte sogar das Publikum den Nervenkitzel auf der eigenen Haut und hörte die stillen Attacken, die in jedem Blick der beiden Handball Teams liegen.
12247838_759559567505333_4444035861792900665_oUnd dann schaffen es doch zwei Handballer, ihre beiden Vereine zu fusionieren. Seit dem 1. März wurde also das Kriegsbeil und zwei alte Vereine begraben und eine neue Spielgemeinschaft gegründet: SG Graben Neudorf.
Mit dem neuen Zusammenschluss kommen auch neue Werte: Kinder- und Jugendförderung, Gemeinschaft, viel Konzept und starke Ausrüstung.
Nach dem schier unmöglichen Zusammenschluss, ist jetzt nichts mehr unmöglich. Mit großen Schritten plant man die nächsten Saisons und auch ihre Spieler: die Jugend. Darauf soll zukünftig der Fokus des SGs liegen und keiner legt hier die Beine hoch. Sportschuhe werden festgeschnürt und Hemden übergezogen und wer nicht sportlich überzeugt werden kann, der wird persönlich abgeholt. In umliegenden Schulen wird die ehemalige Vereinigungsparole „Bevor der Handball ausstirbt, finden man den Weg zusammen und erhält den Sport in der Region.“ an den Nachwuchs herangetragen.
Und mit 11 Mannschaften ist von A bis F eigentlich für jeden was dabei. Neue Mitglieder oder zurückkehrende werden außerdem mit Kusshand empfangen. (spätestens hier haben wir wieder die Prinzessin aus der Überschrift).

14581487_954316284696326_8949283690730261659_n

Die Vereinigung ist beim SG Graben Neudorf jetzt zur neuen Mission geworden. Im Winter wollen sie ein Turnier für Jugendliche austragen, wo die Bundesliga Mannschaften im Umkreis mit den weniger bekannten Mannschaften zusammentreffen. Eine Chance für jeden Sportfan, sich mal mit den eigenen Augen anzuschauen, wie gut die fusionierten Teams zusammen kämpfen, um schließlich auch den restliche Zweifel zu begraben. (Vielleicht auch direkt neben dem Kriegbeil der beiden ehemaligen Vereine)

Aber auch für den eigenen Erfolg gibt es große Ziele: zunächst das oberes Mittelfeld erobern und dann die Verbandsliga. Naja, mit zwei Trainern, zwei Spielgruppen, zwei Vorständen und mehr als zwei Jahren Expertise müsste man doch mehr als doppelte so gute Chancen haben, oder?

13627117_897574807037141_8350286462393450808_n

„Ein Ziel, ein Weg.“ Der Nachwuchs hat schon verstanden. Und schüttelt bei ihrem ersten gemeinsamen Pfingstcamp den neuen Slogan geradezu aus dem Ärmel. Vorbilder müssen eben nicht immer erwachsen sein. Denn wo die, 8 Jahre zur Fusionierung brauchen, reicht den Kids ein Wochenende im April, um den Zusammenschluss zu zelebrieren und auf den Punkt zu bringen. Wir sind schon ganz gespannt, was denn dann beim nächsten Event, beim Klettern im Oktober passieren wird.

Vom Kleinkrieg zum gemeinsamen Team. In nicht mal einem halben Jahr.
Wir finden, dass hier der Titel „Team of the Week “ wohlverdient ist. Und außerdem mag Teamfex Versöhnung besonders gern.