BG VfB Tamm/TSV Bietigheim

team of week

WIR TRAGEN DAS RISIKO DER NACHHALTIGEN BASKETBALL ENTWICKLUNG, GERNE. 

Die BG VfB Tamm/TSV Bietigheim – unser Team of the Week 47!

Nicht nur Handballvereine müssen ihre Existenz häufig durch Spielgemeinschaften, sogenannte SG’s, sichern. Auch der Basketball ist davor betroffen. Bei unserem heutigen Team of the Week wurde diese Entwicklung schon 2003 erkannt und schnell gehandelt. Kurz um, der VfB Tamm und der TSV Bietgheim schlossen sich zusammen und gründeten eine Basketball Gemeinschaft, die BG VfB Tamm/TSV Bietigheim. Diese frühe Erkenntnis und insbesondere die Gegensteuerung durch den Zusammenschlusses lässt auf einen sehr professionelle und zeitgemäße Basketballorganisation schließen.

Besonders herauszustellen, ist neben dem angesprochenen, jedoch vor allem die Entscheidung, einen Jugendmanager Vollzeit zu beschäftigen. Robert Geier ist seit knapp einem Jahr bei der BG tätig und tritt ordentlich aufs Gaspedal. Mit Schul-Kooperationen ist es Robert gelungen, eine so breite Basis zu schaffen, dass die oberen Teams fast nur noch aus Spielern der eigenen Jugend bestehen. Der zweitgrößte Verein im Bezirk hat sich auf die Fahne geschrieben, den Kids einen Zugang zum Sport aber natürlich gezielt zum Basketball zu bieten.

u12_1_finalfour2016-3Und wo findet man die meisten Kids? Richtig, in der Schule. Robert ist mittlerweile mit insgesamt 100 Kindern in der Halle aktiv. Natürlich nicht gleichzeitig, die angehenden Basketballer sind in sechs Schul-AGs aktiv und halten Robert ordentlich auf trapp. Der ein oder andere hat so einen Spaß daran, dass er das Training bei der BG fortsetzten möchte. So kann die BG einen enormen Zuwachs zu verzeichnen. Diese Saison wurden in der U10, U12 und U14 jeweils zwei Teams gemeldet. Die 120 jungen Spieler und Spielerinnen teilen den Spaß am Basketball und profitieren von den Erfahrungen der Trainer. Die Meisten sind und waren selbst aktiver Basketballer und wissen daher ziemlich gut was den Kids am meisten Spaß macht. Robert selbst war in der Jugend-Basketball-Bundesliga (U19) aktiv und kann diese Erfahrungen gut als Trainier miteinbringen. Nicht nur der Leistungsgedanke steht bei der BG vorne mit an, sondern auch die Förderung des Sports allgemein. „Wir möchten den Kindern heutzutage eine Alternative zum Computerspielen aufzeigen und dazu, die Freundschaften zwischen den Kids stärken. Denn Basketball verbindet und fördert nicht nur sportliche, sondern auch soziale Kompetenzen, so Robert.

bg-pfingstcamp-2016-275

Die Teams sind mindestens einmal die Woche im Training aktiv. Da hört es jedoch nicht auf, denn gerade in den Ferien stehen immer wieder Basketball-Camps an, in denen unterschiedliche Altersklassen vertreten sind. So können die Kleinsten (5 Jahre) von den Großen (18 Jahre) lernen und jeder kann sein Spiel auf das nächste Level bringen. Das wird sogar belohnt. Am Ende des Camps werden Spieler, die besonders positiv aufgefallen sind, mit tollen Awards ausgezeichnet. So bekommt zum Beispiel jener Spieler einen Award, der während des Camps, den größten Schritt nach vorne gemacht hat. Dabei wird nicht nur die sportliche Entwicklung belohnt. Auch diejenigen, die durch Taten auf und neben dem Spielfeld, ihre Mitspielern geholfen haben, werden mit einem Award ausgezeichnet.

u12turnierstuttgartSo viel Engagement und eine so exzellente Jugendarbeit beeindruckt uns sehr. Das Risiko einzugehen, eine Vollzeitkraft einzustellen, um in Schulen den eigenen Sport zu pushen und nachhaltig für Nachwuchs zu sorgen, noch mehr! Das finden wir richtig clever und vorbildhaft. Wir freuen uns, die BG in unseren Reihen und als Team of the Week 46 begrüßen zu dürfen.